Ehrenamt | Volunteers
Menschen helfen Menschen

Freiwilliges Engagement ist aus diakonischen Diensten und Einrichtungen nicht wegzudenken. Das christliche Menschenbild ist wesentlich vom Gedanken der Freiheit geprägt. Menschen, die sich freiwillig in der Diakonie engagieren, leben diese Freiheit, indem sie Gestalterinnen und Gestalter von Solidarität und Gerechtigkeit im Gemeinwesen sind.

Etwas für andere und damit auch für sich selbst tun - unser Träger bietet viele Möglichkeiten, sich in unseren sozialen Dienstleistungen gemeinnützig einzubringen.

... und wie kann ich helfen?

Volunteering ist cool!

Du bist gut in Mathe, Deutsch oder einem anderen Schulfach z.B. Sport? Klasse, da würden wir uns über Deine Unterstützung freuen. Hunderte junge Flüchtlinge aus aller Welt wollen einen Schulabschluss in den Regionen Oberbayerns machen oder freuen sich über Anschluss an junge Menschen aus den Regionen.

Engagiere Dich im Projekt Friends - mit 2-3 Stunden pro Woche bist du schon dabei!

Zuhören muss gelernt sein!

Unsere Volunteers in der Telefonseelsorge Rosenheim können aktiv zuhören. Sie sind geschult auf Menschen in Not einzugehen, gezielt Hilfe einzuleiten, das begleitende Gespräch zu führen oder gar das Schlimmste zu verhindern.

Wir freuen uns auf ehrenamtliche Mitarbeitende, die ihre eigene Mitte gefunden haben und Menschen, die drohen ihre Balance zu verlieren, eine niedrigschwellige Anlaufstelle sicherstellen.

oder helfen Sie in diesen Projekten:

Ämterlotsen

Ämterlotsen helfen Menschen beim Umgang mit Behörden und begleiten diese bei Behördengängen. Dieses Gemeinschaftsprojekt von Caritas und Diakonie gibt es seit 8 Jahren. Derzeit arbeiten 22 ausgebildete Ämterlotsen aktiv in dem Projekt mit. In vier Schwerpunktbereichen bringen Ämterlotsen ihre Fähigkeiten und ihr Können ein:

  • Begleitung zum Amt
  • Hilfe bei der Antragsstellung im Amt
  • Vermittlung bei Kommunikationsproblemen zwischen Antragsteller/-in und Behördenmitarbeiter/-in
  • Hilfe bei der Realisierung gesetzlicher Leistungen

Wir suchen Menschen, die noch im Beruf sind und einen Teil ihrer Freizeit dem sozialen Frieden widmen wollen ebenso wie Menschen nach der Berufsphase, die über viel Erfahrungen und Kompetenzen gerade im Umgang mit Menschen verfügen.

Jedes Jahr bieten wir einen neuen Ausbildungskurs für Ämterlotsen an - wir freuen uns über jeden Interessenten.

Menschen helfen Menschen - Ämterlotsen begleiten.

Asylbewerber - Helferkreis

Die Zahl der Asylbewerber steigt stetig in Stadt und Landkreis Rosenheim. Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen Asylbewerber bei der Bewältigung der vielfältigen Anforderungen, die auf sie zukommen. Wir vermitteln gerne die entsprechenden Kontakte an ihrem Wohnort.

Menschen helfen Menschen - wir heißen Flüchtlinge willkommen!

Dolmetschernetzwerk

Menschen kommen nach Deutschland und beherrschen unsere Sprache nicht oder nur unzureichend.

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen Termin auf der Ausländerbehörde oder bei einem Arzt. Sie werden nicht verstanden, Sie erhalten nicht die Unterstützung, die Ihnen zusteht oder die Sie erbitten.

Hier helfen unsere ehrenamtlichen Dolmetscher. Diese Volunteers sind selber nach Deutschland zugereist oder leben in 2. und 3. Generation in Deutschland. Sie sind keine vereidigten Dolmetscher, sondern Menschen, die Menschen Sicherheit geben wollen, Brücken bauen und Sprachbarrieren abreißen können.

Menschen helfen Menschen - das ist unser ehrenamtliches Dolmetschernetzwerk.

Ehrenamtliche Straffälligenhilfe

Seit nunmehr über einem Jahrzehnt gibt es in Rosenheim Menschen, die sich in der ehrenamtlichen Straffälligenhilfe engagieren. Sie besuchen Gefangene, die keine Kontakte mehr in die Gesellschaft, zur Familie oder auch irgendwelchen anderen "normalen" Menschen haben. Derzeit werden ca. 17 Gefangene in verschiedenen Justizvollzugsanstalten, v.a. in Bernau von den Ehrenamtlichen in der Straffälligenhilfe regelmäßig besucht. Ehrenamtliche Helfer geben den Gefangenen etwas, das für das psychische Überleben, das Durchhalten, das Mensch bleiben während der Haft wichtig ist. Sie vermitteln das Gefühl noch dazu zu gehören, wie ein normaler Mensch behandelt zu werden, nicht vergessen worden zu sein und hinterher noch eine Chance zu haben. Verständnis zu erhalten für die menschlichen Sorgen und Ängste, der Einsamkeit für eine Stunde oder mehr zu entfliehen ist für viele sehr wichtig, um nicht den Glauben an sich und andere zu verlieren. Dieses ehrenamtliche Engagement wird von den meisten Gefangenen hoch geschätzt. Wenn Sie sich für diese Arbeit interessieren, werden Sie entsprechend geschult und treffen sich regelmäßig mit ihren Kolleginnen und Kollegen zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung.

Menschen helfen Menschen - um wieder Tritt zu fassen.

f.i.t. - Projekt in der Obdachlosenunterkunft Diafamilia in Rosenheim

f.i.t. steht für "fördern, initiativ werden und teilhaben" in Zusammenarbeit von örtlichen Kirchengemeinden und dem Diakonischen Werk Rosenheim. Ziel dieses Projekts ist es, in Wohnungsnot geratene Familien und Frauen in ihrer schwierigen Lebenssituation auf vielfältige Weise zu unterstützen. Die sozialpädagogische Betreuung wird durch ehrenamtliche Arbeit ergänzt. Die Hilfsangebote umfassen Patenbegleitung, Bildungsangebote und die Freizeitgestaltung. Bei der Patenbeziehung wird beispielsweise eine Frau über längere Zeit von einer Ehrenamtlichen begleitet, etwa bei der Wohnungssuche, bei Ämtergängen oder beim Erlernen eines Instruments.

Menschen helfen Menschen - wir kümmern uns!

Die Tafeln im Diakonischen Werk Rosenheim

Menschen geraten in Not, verschuldet oder unverunschuldet - wer fragt danach?

Unsere Tafeln in Stadt und Landkreis Rosenheim decken hunderten von Menschen regelmäßig den Tisch. In einem reichen Land wie Deutschland sollte niemand Hunger leiden.

Ihre Mithilfe bei den Tafeln ändert nicht ein ungerechtes System, Sie können sich aber dagegen stemmen. Werben Sie um Lebensmittel, lassen Sie sich als Fahrer/-in für einen unserer Kühltransporter einteilen oder helfen Sie an den Ausgabestellen. Sie machen Ihr Leben und das vieler hundert anderer Menschen reicher.

Unsere Tafeln finden Sie in Rosenheim, Bruckmühl, Feldkirchen-Westerham, Kolbermoor und Wasserburg.


Menschen helfen Menschen - Volunteering in unseren Tafeln.

Mittagsmahl für Obdachlose in der Kirchengemeinde Rosenheim

Seit mehr als zehn Jahren gibt es einmal im Monat am Sonntag nach der Sonntagsmesse im Gemeindehaus der Erlöserkirche ein Mittagsmahl für Obdachlose in Rosenheim. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kochen für bis zu 40 Besucher ein Dreigängemenü, für das ein geringer Unkostenbeitrag verlangt wird, jedoch auch kostenlos abgegeben wird an jene, die gar nichts haben. Wenn Sie Ihre Kochkünste für eine größere Anzahl Menschen erproben wollen, dann machen Sie es doch mal bei diesem Mittagsangebot.

Menschen helfen Menschen - wir trotzen dem Hunger.

Mobiler Werkzeugkoffer

Kleine Reparaturen im Haushalt, kleine Pflegearbeiten in und am Haus und im Garten - all dies kann für hilfebedürftige Menschen ein großes Problem darstellen. Sie selbst sind vielleicht körperlich nicht (mehr) in der Lage die Arbeiten durchzuführen oder sind finanziell überfordert und können sich den Einsatz finanziell nicht (mehr) leisten. Ein Handwerker ist für einen so kleinen Auftrag oft nicht zu bekommen. Genau hier bietet der "Werkzeugkoffer" Unterstützung an.

Es geht zum Beispiel um:

  • das Anbringen einer Lampe
  • kleine Schönheitsreparaturen
  • den Einbau von Kindersicherungen, u.v.a.m.

Wenn Sie handwerklich begabt sind, Zeit übrig haben und Menschen helfen wollen, die sich für kleine Reparaturen keinen Handwerker leisten können, dann fragen Sie uns an; wir können jede Hilfe gebrauchen.

Menschen helfen Menschen - wir können Handwerk.

Rechtsambulanz

Die Rechtsambulanz Rosenheim besteht seit 2007 und wird getragen vom Anwaltsverein Rosenheim und dem Diakonischen Werk Rosenheim. Jeweils zwei RechtsanwältInnen teilen sich einen Beratungsnachmittag. Jedermann und jede Frau kann dort ohne Voranmeldung und kostenfrei eine Kurzzeitberatung über rechtliche Fragen erhalten. Rund 20 Anwältinnen und Anwälte aus der Region aus unterschiedlichen Fachgebieten stellen ihr Wissen ehrenamtlich der Rechtsambulanz Rosenheim zur Verfügung. Weitere Anwälte, die sich engagieren möchten sind sehr willkommen.

Menschen helfen Menschen - Rechtssicherheit zu bekommen.

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge ist deutschlandweit ein telefonisches (auch per Mail und Chat) kostenfreies Angebot für Menschen in Not, die Hilfe, Beratung und Seelsorge suchen. Das Angebot am Telefon steht täglich 24 Stunden zur Verfügung, die Gespräche verlaufen in einem vertraulichen und anonymen Rahmen.

Mit der letzten Ausbildungsgruppe für Ehrenamtliche im Diakonischen Werk Rosenheim, die im Dezember ihren Abschluss fand, haben wir aktuell 48 Mitarbeitende in der Telefonseelsorge. Davon arbeiten 6 Ehrenamtliche noch zusätzlich in der E-Mail Beratung.

Im Jahr 2014 wurden in der Telefonseelsorge 5702 Seelsorge-/ Beratungsgespräche geführt. In der E-Mail Beratung wurden von Beraterseite insgesamt 429 Mails verfasst. Hinter diesen Zahlen stehen viele verschiedene Menschen mit ihren Schicksalen, Lebensgeschichten und unterschiedlichen Sorgen und Nöten, die von unseren ehrenamtlich Mitarbeitenden rund um die Uhr, anonym und kompetent begleitet werden.

Wir freuen uns über jeden Menschen, der sich dieser Aufgabe stellen möchte und garantieren eine fundierte kostenlose Ausbildung zur Vorbereitung auf diese Tätigkeit


Menschen helfen Menschen - Zuhören kann helfen!

... und wenn gar nichts für mich paßt?

Dann finden wir etwas!

Sie haben sich bis hierher durchgeklickt, das zeigt Ihr Interesse. Kommen Sie doch einfach mit uns in Kontakt. Gehen Sie in einen unserer Dienste oder eine Einrichtungen und sprechen Sie die dort Mitarbeitenden an. Sie können auch jeder/jedem Mitarbeitenden, ob sozialpädagogische Fachkraft oder Vorstand, eine E-Mail senden und noch einfacher, nutzen Sie unser Kontaktformular - wir melden uns, versprochen!