10 Jahre DIAdonna

Am 24. Oktober fand anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens in unserer Kolbermoorer Einrichtung „DIAdonna“ eine kleine Jubiläumsfeier statt, zu der im Außenbereich extra ein Zelt errichtet worden war.

Los ging es um 14:30 Uhr mit einem zwanglosen Get-Together bei Kaffee und Kuchen, den die Bewohnerinnen der Wohngemeinschaft selbst gebacken hatten. Gegen 15 Uhr begrüßte Mara Homberg, Bereichsleiterin bei den Sozialen Diensten Oberbayern, alle Gäste, zu denen neben Beatrix Frank-Baur, erste Vorsitzende des Diakonischen Rats der Diakonie Rosenheim, und Alexandra Weber, Leiterin des Sachgebietes „Soziale Angelegenheiten“ im Landratsamt Rosenheim und stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Rosenheim, auch viele Vertreter(innen) von Kooperationseinrichtungen und -stellen aus der Region zählten, ganz herzlich. Bei dieser Gelegenheit sprach die Bereichsleiterin auch den acht Bewohnerinnen der Einrichtung, in der Frauen in besonderen sozialen Lebenslagen betreut werden, ihren Dank für die Unterstützung und Hilfe im Vorfeld der Jubiläumsfeier aus und gab einen Rückblick über die Entwicklung der Einrichtung während der vergangenen zehn Jahre.

Nach einem Grußwort von Johanna Schilling, Vorständin des Diakonischen Werks Rosenheim, hielt Stefanie Braun, Mitarbeiterin der Fachstelle Häusliche Gewalt der Sozialen Dienste Oberbayern, ein Impulsreferat über gewaltausübende Frauen – ein in Gesellschaft und Medien oft vernachlässigtes Thema.

Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten die Gäste vor oder nach einer Stärkung am kalt-warmen Buffet die Möglichkeit, das aktuell voll belegte Haus sowie den neuen Fitnessraum im Untergeschoss – welcher im Rahmen der „Damma guad“ Aktion der Pressewoche gestaltet wurde – zu besichtigen. Für die Führungen öffneten sogar drei Bewohnerinnen die von ihnen bewohnten Einzelzimmer, um den Gästen einen anschaulicheren Einblick in Alltag und Leben in der Einrichtung zu gewähren. Hierfür an dieser Stelle ein herzliches DANKESCHÖN!

Bei Gesprächen und unter der musikalischen Begleitung von Jörg Müller aus Prutting am elektronischen Piano, klang die Feier in den frühen Abendstunden gemütlich aus.