Kooperationstreffen zwischen JH-Obb-Mitarbeitenden und evangelischen Pfarrer(inne)n des LK Miesbach

Am 17. November fand zwischen 9 Uhr und 12 Uhr in Miesbach das erste Treffen zwischen Mitarbeitenden der Jugendhilfe Oberbayern und den Pfarrer(inne)n der Evang.-Luth. Kirche des Landkreises Miesbach statt. Das Treffen bildet den Startschuss für eine bessere und engere Zusammenarbeit der Jugendhilfemitarbeitenden und den evangelischen Pfarrer(inne)n im Landkreis Miesbach. Die Evangelische Kirche hatte für dieses erste Kennenlernen den Pfarrsaal der Kirche in Miesbach zur Verfügung gestellt.

Bei dem Koordinationstreffen, zu dem Bereichs- und Hausleitungen sowie Mitarbeitende aus den Geschäftsbereichen der Kindertagesbetreuung, der Flexiblen Jugendhilfe sowie der Jugendsozialarbeit an Schulen gekommen waren, wurden die verschiedenen Einrichtungen und Arbeitsfelder der Jugendhilfe Oberbayern im Landkreis Miesbach vorgestellt. Auch Pfarrer Erwin Sergel, Gemeindepfarrer für die Evang.-Luth. Kirchengemeinden Miesbach und Hausham, stellte sich und seine Arbeitsschwerpunkte vor und tauschte sich im Anschluss an die „Vorstellungsrunde“ in zahlreichen offenen Gesprächen mit den Jugendhilfemitarbeitenden aus.

Das Treffen, an dem auch der Leiter des Geschäftsbereichs der Kindertagesbetreuung in den Städten und Gemeinden Oberbayerns teilnahm, dient der besseren Vernetzung zwischen Diakonie und Kirche und soll dazu beitragen, künftig gegenseitige Ressourcen im Landkreis Miesbach besser zu nutzen. Zudem passt die angestoßene Kooperation zum Reformprozess „Profil und Konzentration“, den die Evang.-Luth. Kirche Bayern in diesem Jahr beschlossen und begonnen hat.

Um den Kooperationsprozess langfristig aufrecht zu halten, sind weitere Zusammenkünfte von beiden Seiten geplant.